Wie unsere Vorstellungskraft Veränderungen bewirkt

Die Fähigkeit, selektiv und differenziert wahrzunehmen, bestimmt über unser Vorstellungsvermögen, Denken und Handeln. Die individuell subjektive Wahrnehmung entscheidet über objektive Möglichkeitsfelder und individuelle Potentialerkennung. Doch wie können wir unsere unsere Wahrnehmung gezielt für die Ideensuche steuern?

Verhaltenspsychologische Definition

Nach verhaltenspsychologischer Definition ist Wahrnehmung der Prozess der Informationsverarbeitung, bei der Umweltreize aufgenommen, entschlüsselt, gedeutet und ausgewertet werden. In Kombination mit anderen Informationen und Erfahrungen erfolgt die Verarbeitung zu subjektiven, inneren Bildern.

Ziel der kreativen Informationsverarbeitung ist es, Wahrnehmungsmechanismen zu erkennen und zur Inspiration und Gestaltung von Ideen und Prozessen zu nutzen. Die kreativen Prinzipien gründen im Wesentlichen auf den Erkenntnissen über die Funktionsweisen der Wahrnehmung.

Die Wahrnehmungstrainings beinhalten die drei wesentlichen Aspekte, welchen den Wahrnehmungsprozess bestimmen bzw. gestalten:

  • Subjektivität: Individuelle bewusste und unbewusste Erfahrungen und Erinnerungen.
  • Aktivität: Reizsysteme, welche die subjektiven Erfahrungen und und Erinnerungen aktivieren.
  • Selektivität: Situationsbedingte Informationsauswahl, welche die Informationsverarbeitung veranlassen.
Der menschliche Einlussbereich als Gestaltungs- und Veränderungsmöglichkeit

Die verschiedenen Realitätsebenen geben konkrete Anhaltpunkte in Bezug auf die menschlichen Einflussbereiche, sprich auf die Gestaltungs- und Veränderungsspielräume. Von zentraler Bedeutung ist die subjektive Aktivität und Selektivität, da nicht der objektive Reiz, sondern die subjektive Wahrnehmung, gesteuert über das neuronale System, das Bewusstsein und somit das mögliche Verhalten bzw. Handeln bestimmt (türkisener Pfeil). Das bedeutet zum Bespiel im Kontext mit Werbe- und Marketingmaßnahmen, dass objektive Leistungen und Angebote allein nicht ausreichen, sondern erst von den Konsumenten als solche wahrgenommen werden müssen. Dementsprechend können Innovationsstrategien und Werbemaßnamen gezielt

Inspiration Synästhesie – Vieldimensionale Wahrnehmung

Die Synästhesie (von altgriech. „zugleich wahrnehmen“) bezeichnet Verbindung mehrerer Wahrnehmungsbereiche wie z.B. Sehen (Farben) und Hören (Klänge). Die verschiedenen Arten der Wahrnehmung zu verknüpfen ist unübertreffbares und emotionales Kreativpotential, da gleichzeitig verschiedene Sinne angesprochen werden können. Reizimpulse werden mehrdimensional erfahrbar und gestaltbar.

Wahrnehmungsmechanismen – Bottom-up vs. Top-down

Spezielle Sehnerven sind nachweislich auf spezielle Stimuli programmiert. Die Verarbeitung der täglichen Informationsflut wird bewältigt, indem nur prägnante Ausprägungen ganz spezieller Merkmale gefiltert und erkannt werden. Solche Merkmale sind z.B. spezielle Farben, Formen, vertikale, horizontale Linien, Bewegungen nach rechts, nach links, usw.

Das bedeutet für die Gestaltung neuer Ideen und Projekte, Lösungen auf Wahrnehmungsmechanismen zu untersuchen, um gezielt und auf den Bedarf hin entsprechend Aufmerksamkeit zu erregen.

Ein Versuch, den Mechanismus des menschlichen Wahrnehmungsprozesses genauer zu definieren, liefert die Bottom-up/Top-down Strategie.

Der Bottom-up Mechanismus

basiert auf Datenaufnahme und verknüpft sämtliche Einzelheiten wie Positionen und Bewegungen von Formen, Farben, Tiefen und Texturen und stellt diese zu einem individuellem Bild zusammenzustellen Die Summe der Details bildet dann das Gesamtbild. Auch der dreidimensionale Eindruck entsteht individuell durch räumlich angeordnete Punktverbindungen.

Der Top-down Mechanismus

basiert auf individuellem Wissen und geht davon aus, daß der Mensch bereits ein „a-priori-Wissen“ und damit verbunden sehr konkrete Vorstellung über die vertrauten Objekte seiner Umgebung hat. Diese erkennt oder antizipiert er bereits anhand grober Anhaltspunkte; Details eines Bildes werden bestimmt und formen anschließend ihre Eigenschaften und schlußendlich das Gesamtbild.

2019-02-22T21:18:58+01:00

Über den Autor:

Lucia Schautz ist Künstlerin und Expertin für Kreative Teambuildings. Mit den impArt® Workshops führt sie Ihre Erfahrungen aus Kunst, Lehre und Unternehmen zusammen. Spezialisiert auf Teamcoaching durch Kunst bauen die impArt® Methoden auf iterative Designprozesse und vielseitige künstlerische Techniken auf.

Hinterlassen Sie einen Kommentar