Während der Dusche kommt Ihnen eine großartige Idee in den Kopf. Bildlich sehen Sie vor sich, wie diese Idee lebendig wird. Wenn Sie trocken genug sind, um den Computer einzuschalten, haben Sie vergessen, was es war. Sie starren auf den leeren Computerbildschirm.

Nichts.
Der Alltag hat Sie wieder mit den üblichen hemmenden Routinen eingeholt. Sie sagen sich einfach: ich bin eben nicht kreativ.

So muss es aber nicht sein. Jeder ist kreativ und Sie können Ihre Kreativität wieder zum Leben erwecken

Hier sind fünf  MENTALE  Strategien, wie Sie Ihre Fantasie anregen können. Denn Kreativität ist neben täglichem Training auch das Ergebnis von inneren Glaubensmustern.

Strategie Nr. 1: Finden Sie Ihr Warum.

Kreativität ist ein Dienst an der Menschheit. Wenn Sie Künstler sind beabsichtigen Sie vielleicht Schönheit in die Welt zu bringen. Wenn Sie Ingenieur sind, wollen Sie mit neuen Erfindungen den Menschen helfen.
Sobald Sie die Menschen wirklich helfen wollen, werden sie eine Lösung finden.

Strategie Nr. 2: Denken Sie am Anfang schon das Ende.

Wenn Sie wissen, was Sie erreichen wollen, müssen Sie nur den Weg dorthin planen, um auch dorthin zu gelangen.

Strategie Nr. 3: Hören Sie aktiv zu und machen Sie die Augen auf.

Um die Fantasie anzuregen, hören Sie den Menschen zu und finden Sie heraus, für welches Problem Sie eine Lösung finden wollen. Machen sie die Augen auf, um zu erfahren, was die Welt Ihnen bietet. Schärfen Sie Ihre Wahrnehmung, seien Sie neugierig und nutzen Sie alle Sinne, um sich inspirieren zu lassen.

Strategie Nr. 4: Bauen Sie Ihre Widerstandsfähigkeit auf.

Fantasie kennt keine Grenzen. Wenn sich jemand begrenzt, sind nur Sie selbst an dieser Tatsache beteiligt. Bauen Sie Ihre Widerstandsfähigkeit zugunsten von Flexibilität und Kreativität auf, denn Veränderungen brauchen Mut und Durchhaltevermögen auf allen menschlichen Ebenen – körperlich, geistig und emotional.

Strategie Nr. 5: Sprechen Sie in lebendigen Metaphern

Achten Sie auf Ihre Sprache. Ihre Worte sind, egal ob nur gedacht oder gesprochen, immer auch ein Dialog mit sich selbst. Wenn Sie darauf achten, dass Sie einen kreativen Dialog führen, werden Ihre Ideen nur noch so sprudeln.

Mehr zu den Zusammenhängen Sprache und Kreativität erfahren Sie in einem meiner nächsten Blogs.